Ortsdurchfahrt Lappersdorf
Schießl-060708 (105).JPG
DSC00846.JPG
Lappersdorf Luftbild.jpg
Zeitlerhaus.JPG
08-Fischertor.jpg
Marktplatz.JPG

Inklusion

Markt Lappersdorf – eine inklusive Gemeinde

2009 trat die Behindertenkonvention in Deutschland in Kraft, die Belange der Behinderten wurden stärker wahrgenommen.
In Lappersdorf gehören sie schon seit vielen Jahren zum Alltag.
Auslöser war sicherlich die Ansiedlung der Werkstatt für Behinderte vor über 40 Jahren in Lappersdorf. Seitdem sind deren Mitarbeiter aus dem Alltag, bei den Fahrten zur Arbeitsstätte, bei Festen nicht mehr wegzudenken.

Schon vor zehn Jahren nahm die damalige Hauptschule Lappersdorf Partnerklassen der Bischof-Wittman-Schule auf. Im September 2014 erhielt die jetzige Mittelschule das „Profil Inklusion“ zuerkannt. In der Grundschule Hainsacker nehmen in der PK3 (Partnerklasse) Kinder mit Behinderung ganz selbstverständlich am Schulleben teil.

Der Integrationskindergarten Lappersdorf genießt weit über die Region hinaus Respekt und Anerkennung für die Integration von behinderten Kindern. Seit fast 15 Jahren wird dort Inklusion gelebt.

Behinderte sind in den Vereinen und Verbänden integriert. Seit drei Jahren findet im Jugendtreff vierzehntägig ein „Offener Behinderten Treff der Caritas“ statt und wird sehr stark besucht. Und so konnte es nicht ausbleiben, dass vor vier Jahren der Markt Lappersdorf erstmals einen „Preis der Inklusion“ überreichte, der die Wertschätzung des Marktes denen gegenüber, die Inklusion leben, ausdrücken sollte. Dieser Preis wird seitdem alle zwei Jahre verliehen und genießt hohe Anerkennung.

Interessenten können gerne zu allen Fragen, die das Leben von behinderten bzw. beeinträchtigten Menschen in Lappersdorf betreffen, Kontakt zu folgenden Ansprechpartnern aufnehmen: