2007-05HöllaÄcker.jpg
20140907_co nuernbergluftbild.jpg
20140607_co Blickwinkel Luftaufnahme von Süden.jpg
DSC03138.JPG
2005-BG Hölla-Äcker 02.JPG
20150511_Baugebiet Kirchgraben Oppersdorf.JPG
20150511_Baugebiet Pfeifing III.JPG
20150511_Baugebiet Blumenweg.JPG

Bekanntmachung über die Sanierung/Umbau des Regenüberlaufbeckens RÜB 4 Gewald

04.06.2018 Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung zum Wasserrechtsantrag (gehobene wasserrechtliche Erlaubnis) des Marktes Lappersdorf für die Sanierung/Umbau des Regenüberlaufbeckens RÜB 4 Gewald auf dem Grundstück Fl.-Nr. 582/8, Gem. Lappersdorf, und die Einleitung von Mischwasser aus dem Regenüberlaufbecken (RÜB 4-Gewald), die über einen Ableitungskanal zur neuen Einleitstelle M6 auf dem Grundstück Fl.-Nr. 415/6, Gem. Lappersdorf, in den Regen und den verrohrten Teil des Metzenbaches erfolgt.

Der Markt Lappersdorf beantragte die gehobene wasserrechtliche Erlaubnis für die Sanierung/Umbau des Regenüberlaufbeckens RÜB 4 Gewald auf dem Grundstück Flst. 582/8, Gemarkung Lappersdorf, und für die Einleitung von Mischwasser aus dem Regenüberlaufbecken (RÜB 4-Gewald), die über einen Ableitungskanal zur neuen Einleitstelle M6 auf dem Grundstück Flst. 415/6, Gemarkung Lappersdorf, in den Regen und den verrohrten Teil des Metzenbaches erfolgt.

Die Einleitungen in ein oberirdisches Gewässer stellen gem. § 9 Abs. 1 Nr. 4 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) eine Benutzung dar, die gem. § 8 Abs. 1 WHG der behördlichen Erlaubnis oder der Bewilligung bedürfen.
Der Markt Lappersdorf hat die Erteilung einer gehobenen Erlaubnis für die Einleitung des Mischwassers aus der Abwasseranlage gemäß § 10 Abs. 1 i.V.m. § 15 WHG beantragt. Das Unternehmen wird hiermit gemäß Art. 69 BayWG i.V.m. Art. 73 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) bekannt gemacht.

Die Planunterlagen sind im Rathaus des Marktes Lappersdorf, Zimmer-Nr. 307, vom

07.06. bis einschließlich 09.07.2018,

während der Dienstzeiten zur Einsicht ausgelegt. Etwaige Einwendungen sind bis 2 Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, jedoch bis spätestens 24.07.2018, schriftlich oder zur Niederschrift beim Markt Lappersdorf, Rathausstraße 3, 93138 Lappersdorf oder beim Landratsamt Regensburg, Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg, zu erheben. Die Unterlagen werden im genannten Zeitraum auch auf der Internetseite Landkreises Regensburg zur Einsicht bereitgehalten.

Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

Es wird noch besonders darauf hingewiesen, dass
a) Personen, die Einwendungen erhoben haben, durch öffentliche Bekanntmachung von dem Erörterungstermin benachrichtigt werden können,
b) die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind.
Bleibt ein Beteiligter dem Erörterungstermin fern, so kann auch ohne ihn verhandelt werden.

       
Christian Hauner      
Erster Bürgermeister

  Bericht RUEB Metzenbachtal_Gewald

  Lageplan RUEB Metzenbachtal_Gewald

Kategorien: Rathaus