DSC00846.JPG
Zeitlerhaus.JPG
08-Fischertor.jpg
Ortsdurchfahrt Lappersdorf
Ortsdurchfahrt.jpg
Marktplatz.JPG
Luftbild-Lappersdorf_20150511.jpg
.AURELIUM_Südseite_2.jpg

Kunst im Rathaus - Roman Pionke stellt aus

12.06.2017 Roman Pionke zeigt im Juni und Juli eine neue Auswahl seiner Werke im Rathaus Lappersdorf.

Roman Pionke_201701.jpg

Der Künstler ist 1956 in Maksymilianowo in Polen geboren. Nach seinem Schulabschluss war er als Fotograf tätig. Im Jahr 1987 siedelte er nach Deutschland um, wo er weiterhin als Fotograf arbeitete und sich eigene Fähigkeiten als Künstler und Raumausstatter aneignete. Seit 2010 ist er nun selbständiger Kunstmaler und Raumausstatter.

Roman Pionke sagt über sich selbst, er habe immer gezeichnet und gemalt, solange er sich erinnern kann. Der Kontakt mit künstlerischen Mitteln bereitet ihm große Freude. Eine neue Lieferung an Kunstmaterialien, mit diesen Dingen umzugehen, sie zu riechen und zu erleben, die Vorbereitung vor dem Malen - Leinwand befestigen, die Farben aus den Tuben drücken, der erste Strich mit dem Pinsel - machen ihn glücklich. Gleichzeitig fragt er sich, ob er das Ergebnis erzielen kann, das er sich vorstellt.

Das Erschaffen eines neuen Gemäldes ist jedes mal eine Herausforderung. Die Kunst des Malens studiert er anhand von klassischen Werken und Besichtigung von Museen und Galerien. Er beschäftigt sich künstlerisch mit Öl-Acryl-Aquarellmalerei. Mit der Öltechnik gestaltet er kleine Formate, wohingegen größere Kunstwerke in Acryl und Aquarell entstehen. Darüber hinaus hat er noch eine andere Passion, die Wandmalerei.

Seine Ausstellung wird nun mit neuen Bildern bis Ende Juli 2017 im Rathaus zu sehen sein. Der Künstler dazu:
"Ich freue mich über die Möglichkeit, meine Bilder länger im Rathaus Lappersdorf ausstellen zu dürfen. Deswegen habe ich beschlossen, viele neue Arbeiten zusätzlich vorzuführen. Dieses Mal habe ich viele Bilder im Medium Öl und Aquarell ausgewählt, die ich wie üblich sehr farbig und expressiv gestaltet habe.
Wenn es um Ölbilder geht, so sind diese im Zyklus eines Simultankontrast-Experiments entstanden, aber in besonders subtiler Ausführung.
Eines meiner Lieblingsthemen sind Gassen und Straßenmotive, in diesem Fall sind sie verbunden mit Motiven aus Regensburg.
Ich lege es Ihnen sehr ans Herz, meine Arbeiten zu betrachten und wünsche viele schöne Einblicke."

Die Ausstellung ist noch bis Ende Juli 2017 während der allgemein bekannten Öffnungszeiten im Rathaus Lappersdorf zu besichtigen.

Kategorien: Kunst im Rathaus