DSC00846.JPG
Zeitlerhaus.JPG
08-Fischertor.jpg
Ortsdurchfahrt Lappersdorf
Ortsdurchfahrt.jpg
Marktplatz.JPG
Luftbild-Lappersdorf_20150511.jpg
.AURELIUM_Südseite_2.jpg

Ausbau der Kreisstraße R15 - Teilweise Vollsperrung - Oppersdorf

10.05.2017 Im Zeitraum von Juni bis voraussichtlich Oktober 2017 kommt es auf der Kreisstraße R15 im Bereich der Ortsdurchfahrt Oppersdorf bis zum Kreisverkehr beim Gymnasium Lappersdorf aufgrund von Bauarbeiten zu Behinderungen, teilweise auch mit Vollsperrungen.

Im Zeitraum von Juni bis voraussichtlich Oktober 2017 wird die Kreisstraße R15 im Bereich der Ortsdurchfahrt Oppersdorf zwischen der Oppersdorfer Straße und der Dorfstraße auf eine Länge von ca. 800 m im Vollausbau ausgebaut.

Im Zuge dieser Maßnahme wird der gesamte Fahrbahnoberbau der Kreisstraße sowie beschädigte und erneuerungsbedürftige Hausanschlussleitungen und Straßeneinlaufschächte einschließlich der Anschlussleitungen am Mischwasserkanal erneuert und saniert.

Außerdem wird von der Oppersdorfer Straße bis zum Kreisverkehr beim Gymnasium Lappersdorf/Kareth auf einer Länge von ca. 500 m die Fahrbahndecke erneuert und die Böschungsbereiche ertüchtigt.

Die Baumaßnahme in der Ortsdurchfahrt wird mit einer Vollsperrung der Kreisstraße unter Aufrechterhaltung des ÖPNV und des Schulbusverkehrs durchgeführt. Anliegerverkehr bis zur Baustelle ist frei. Die Umleitung für den Durchgangsverkehr wird ausgeschildert und erfolgt in beide Richtungen über die Kreisstraße R26 Hainsacker-Lorenzen oder die Oppersdorfer Straße auf die Kreisstraße R18 Lorenzen-Lappersdorf, Regendorfer Straße.

Um die Behinderungen für die Bewohner so gering und so kurz wie möglich zu halten, wird der Einbau der Asphalttragschicht und die Erneuerung der Straßeneinlaufschächte und Hausanschlussleitungen in mehrere kürzere Bauabschnitte aufgeteilt, so dass ein Abfahren bzw. Zufahren in die einzelnen Wohngebiete möglich bleibt.

Für den Einbau der Asphaltdeckschicht in der Ortsdurchfahrt und außerhalb zwischen Oppersdorfer Straße und Kreisverkehr Gymnasium ist für einen kurzen Zeitraum für jeweils ca. 1-2 Tage eine Vollsperrung leider unumgänglich. Die betroffenen Anwohner werden aber vom Landkreis dann rechtzeitig zusätzlich informiert.

Der Landkreis Regensburg bittet bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern um Verständnis für die während der Bauzeit auftretenden Verkehrsbehinderungen und die dadurch entstehenden Umwegefahrten.

Kategorien: Landratsamt